16.02.2019

Aus aktuellem Anlass eines meiner Zitate, das auch nach über zwei Jahren noch gültig ist:

Donald Trump möchte an der US-Grenze zu Mexiko eine Mauer bauen lassen, um die Sicherheit zu erhöhen. Um die Sicherheit zu erhöhen, muss man jedoch eine Mauer um Donald Trump bauen.

15.02.2019

15. Februar: Einer von 364* Tagen im Jahr, an dem Menschen ihrer Partnerin bzw. ihrem Partner ihre Wertschätzung zeigen können.

*Ausnahme ist der Valentinstag: An dem Tag zeigen Menschen ihre Liebe zu indoktriniertem Kommerz und überflüssigem Brauchtum.

12.02.2019

Aus aktuellem wie zeitlosem Anlass:

Dass Angela Merkel hinsichtlich der Aufnahme von Flüchtlingen sagte: "Wir schaffen das!", war richtig. Wenn WIR – also alle Menschen in Deutschland – uns gegenüber Flüchtlingen solidarisch verhalten, dann schaffen wir das sogar leicht!

Die Aufnahme von Flüchtlingen ist nur deshalb schwer geworden, weil sich – abgesehen von den solidarischen Menschen – das WIR unterteilt in:

- Wutbürger, die Flüchtlingsheime anzünden und sich danach aufregen, den Flüchtlingen in Deutschland würde man sogar die Unterkunft gratis heizen

- Internetnutzer, die Hasskommentare gegen Flüchtlinge verfassen, weil die Flüchtlinge, die nicht arbeiten möchten, ihnen die Arbeitsplätze wegnehmen

- Reichsbürger, die an der Xavier-Naidoo-Verschwörungstheoretiker-Schule ihren Abschluss mit dem Goldenen Alu-Hut gemacht haben und wohl auch glauben, die Debatte um Feinstaub solle nur davon ablenken, dass Dieselfahrzeuge eigentlich Chemtrails ausstoßen

Wir anderen schaffen das trotzdem.

11.02.2019

Weil Du, Agrarministerin Julia Klöckner, im nächsten Jahr ein Label namens 'Tierwohl' einführen möchtest – ein Label, womit zunächst Schweinefleisch gekennzeichnet wird und wonach gilt:

- dass der Stallraum für ein Schwein, das zwischen 50 und 110 Kilogramm wiegt, von bisher 0,75 m² nur auf 0,90 m² erweitert wird

- dass Ferkel weiterhin bis zu ihrem siebten Lebenstag ohne Betäubung kastriert werden dürfen

- dass Schweine, sobald sie aufgrund der weiterhin eingesetzten Wachstumshormone genügend Gewicht angesetzt haben, so wie ihre Vorfahren eine auf den Dez bekommen und im Supermarkt für 3,99 Hosenknöpfe verkauft werden,

und weil Du, Julia Klöckner, zwischen 50 und 110 Kilogramm wiegst, wäre es doch gerecht, dass Du fortan ebenfalls auf einem Raum von nur 0,90 m² lebst.

Wir nennen das einfach 'Menschenwohl'.

P.S. Ungerecht ist natürlich vor allem, dass Tiere gegessen werden, nur weil sie angeblich weniger denken und fühlen als Menschen. Demzufolge müssten wir auch Nazis essen.

09.02.2019

Dir, Heidi Klum, könnte man zwar zum einen zugutehalten, dass Du im Leben auf manches verzichten musstest – zum Beispiel auf das für Deine Modelkarriere so hinderliche "p" am Ende Deines Nachnamens.

Und zum anderen, dass Du Dich anstelle der abgetakelten "Gorch Fock" als Ausbildungsfregatte für jugendliche Männer wie Tom Kaulitz zur Verfügung stellst.

Doch weder Du, eine mit Schminke und Haartönung übertünchte Luftblase, noch die Casting-Show "Germany's next topmodel", in der jeweils die jugendliche Frau gewinnt, die in Dein auf äußere Faktoren begrenztes und den Spalt zwischen Deinen Augen nicht überschreitendes Weltbild passt, sollten im Fernsehprogramm zu sehen sein.

Diese Gesellschaft braucht nicht noch mehr Fernsehshows, die Menschen glauben lässt, es sei ein erstrebenswertes Ziel, sich für Erfolg öffentlich demütigen zu lassen – und zwar für höchstens dem einzelnen und nicht dem Allgemeinwohl nützenden Erfolg.

Diese Gesellschaft braucht nicht noch mehr Menschen, die nur deshalb so wenig wiegen, weil sie weder Hirn noch Rückgrat haben, und die auf den Laufstegen dieser Welt eine Mode präsentieren, bei der eine auf dem Kopf sitzende Badehose und eine in den Kniekehlen hängende Mülltüte getragen wird.

Diese Gesellschaft braucht zum Beispiel viel mehr "Germany's next Umweltschützer" und "Germany's next Menschenrechtler".