03.01.2019

In Anbetracht der Tatsache, dass Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) derzeit darauf drängt, das Bundesnaturschutzgesetz zu ändern, um den Abschuss von Wölfen zu erleichtern, nachfolgend der somit weiterhin aktuelle Blog-Beitrag vom 02.06.18:

Hinsichtlich der in Deutschland lebenden Wölfe fordern Jäger und Landwirte mal wieder das Recht auf gezielte Tötung, denn diese Tiere erdreisten sich aufgrund schrumpfender Jagdgebiete, gelegentlich ein paar Schafe zu reißen, und haben es im Gegensatz zu Menschen nicht gelernt, die von ihnen zum Verzehr bestimmten Tiere erst in qualvoller Massentierhaltung zusammenzupferchen, dabei mit gesundheitsschädlichen Wachstumshormonen vollzupumpen, dann grausam zu schlachten, anschließend möglichst billig zu verkaufen, viel zu oft zu essen und die Überreste wegzuwerfen.

Bedenklich ist nicht die hierzulande steigende Population von Wölfen, bedenklich ist die hierzulande weitverbreitete Population hominus egoisticum (Übersetzung siehe Wörterbuch: Latein fürs Internet).

02.01.2019

Das Jahr 2019 ist heute vorbei. Schließlich haben sich die meisten Menschen zu Silvester 2018 vorgenommen, im Jahr 2019 nicht mehr zu rauchen und fortan Sport zu treiben.

01.01.2019

Wenn Ihr, europäische Regierungsbehörden, anstatt den Schiffsbesatzungen der "Professor Albrecht Penck" mit 17 geretteten Flüchtlingen und der "Sea Watch 3" mit 32 geretteten Flüchtlingen an Bord gleichermaßen unberechtigt wie unangemessen das Anlegen in europäischen Häfen zu verwehren, Euch zunächst mal bewusst machen würdet, dass es für diese Menschen nicht einmal ein Trost ist, dass von den über 2.200 Menschen, die im Jahr 2018 im Mittelmeer ertrunken sind, kein Mensch so tief sinken kann wie einer von Euch rückgrat- und empathielosen Kreaturen, und Ihr danach nur ansatzweise so entschlossen gegen die Waffenexporte Eurer Länder und gegen die Profitmaximierungsstrategien europäischer Konzerne, die sowohl die Wirtschaft als auch die Ressourcen armer Länder ruinieren, vorgehen würdet, dann wären diese Menschen jetzt nicht in Seenot.

31.12.2018

Ihr Lieben,

ein Jahresbeginn ist nicht der geeignetste Moment für gute Vorsätze, sondern jeder Moment im Jahr ist der geeignetste für gute Taten.

Anstatt viele Menschen den Vorsatz fassen, ein paar überflüssige Kilo abzunehmen, was sie in den meisten Fällen sowieso wieder nicht schaffen, was sie überhaupt nicht nötig haben, lasst uns gemeinsam alles dafür tun, damit die überflüssige Diskriminierung von Frauen und Flüchtlingen sowie die überflüssige AfD-Wählerschaft abnehmen.

Unabhängig davon, wünsche ich Euch für das neue Jahr alles Gute.

29.12.2018

Laut eines neuen Gesetzes ist das Herumwerfen von Böllern und das übermäßige Zünden von Silvesterraketen die Einverständniserklärung von Menschen, im darauffolgenden Jahr Geld an bedürftige Menschen zu spenden sowie ehrenamtlich öffentliche Plätze zu säubern und in Tierheimen auszuhelfen.

Dieses Gesetz nachlesen können zweifelnde Böller-Junkies auf der Innenseite ihrer bereits gekauften Chinaböller, wozu sie nur deren Papierhülle auftrennen und das darin befindliche Pulver wegwerfen müssen.

@wenn-schon-Fake-News-dann-solche-die-wahr-sein-sollten