27.02.2020

Immerhin, CDU, war es ein gutgemeinter Versuch, für den CDU-Vorsitz solche Kandidaten antreten zu lassen, damit sich das Coronavirus vor dem Grenzübertritt zu Deutschland möglichst sagt: „Ach lass, die Deutschen haben schon größere Plagen."

@mit-Roland-Koch-hätte-es-gewiss-geklappt

26.02.2020

Du, Friedrich Merz, bist der Meinung, den Rechtsextremismus in diesem Land bekämpfe man unter anderem am besten mit Grenzkontrollen.

Genau. Und die Waljagd bekämpft man am besten mit der Ausrottung der Wale, Waldbrände mit der Abholzung der Wälder und Steuerbetrug wie den Cum-Ex-Skandal mit der Abschaffung von Steuerzahlungen.

Und das Problem, dass Du für den CDU-Vorsitz kein geeigneter Kandidat bist, löst man entweder mit der Auflösung der CDU – oder mit der Kandidatur eines kompetenteren Hohlblockziegels.

25.02.2020

... in dem Bestreben, auch traurigen Situationen etwas positives abzugewinnen, kann man folgendes konstatieren: Wenn während eines Rosenmontagsumzugs in Volkmarsen ein Autofahrer in die Menschenmenge rast und sich danach viele Menschen hauptsächlich für die Nationalität des Täters interessieren anstatt für den Gesundheitszustand der Betroffenen, dann muss man sich um Herzkrankheiten in unserer Gesellschaft genausowenig sorgen wie um Waldbrände in der Arktis.

@Zeit-für-Menschlichkeit

24.02.2020

... der knappe Einzug der AfD bei der Hamburger Bürgerschaftswahl hat es erneut gezeigt: Statt der Fünf-Prozent-Hürde brauchen wir eine Hürde von 5 IQ-Punkten.

23.02.2020

Nach den ersten Prognosen zur Bürgerschaftswahl in Hamburg:

SPD liegt bei 37,6 Prozent: SPD-Wähler blättern im Wörterbuch nach der Bedeutung des in den Medien vernommenen Wortes „Wahlsieg".

AfD liegt bei 4,7 Prozent: In Hamburg sagt man „Tschö mit Ö, Ihr Luschen!"

FDP liegt bei 5,0 Prozent (und bangt um den Einzug): Christian Lindner beklagt, alle Hamburger FDP-Wähler seien HSV-Fans und könnten wegen des regelmäßigen Beobachtens der HSV-Spieler frei vor der Wahlurne stehend das Ziel natürlich nicht treffen.

Thomas Kemmerich nimmt die Wahl zu Hamburgs Oberbürgermeister an.