02.04.2018

Zum Ostermontag:

Wenn es zu Jesu Lebzeiten schon Facebook und Fernsehen gegeben hätte, dann hätte er nicht auf Wanderungen Menschenliebe gepredigt. Jesus hätte auf Facebook gepostet: „Mein Alter zahlt nie Alimente!“, und er hätte an Reality-Shows teilgenommen wie: „Ich bin ein Star – Holt mich hier RUNTER!“

31.03.2018

Genaugenommen ist es höchste Zeit für die Abschaffung aller kirchlichen Feiertage, deren Hintergrund laut mehrerer Umfragen die meisten Deutschen sowieso nicht wissen. Wir sollten uns stattdessen dafür einsetzen, dass möglichst bald solche Feiertage eingeführt werden können wie:

- der Tag der Gerechtigkeit: der Tag, an dem gefeiert wird, dass eine Erzieherin genauso viel Geld verdient wie der VW-Vorstandschef – schließlich haben die Menschen im Umfeld einer Erzieherin genauso viel kriminelle Energie wie diejenigen in der VW-Chefetage

- der Tag der Ruhe: der einzige Tag im Jahr, an dem Politiker wie Jens Spahn, Horst Seehofer und Alexander Gauland trotz Meinungsfreiheit mal keinen quietschdummen Satz äußern dürfen

- der Tag der Gleichstellung: der Tag, an dem gefeiert wird, dass Frauen in einem Beruf den gleichen Lohn wie Männer erhalten, denn sie leisten schließlich die doppelte Arbeit (Job plus Hausarbeit)

- der Tag der Menschlichkeit: der Tag, an dem weltweit gefeiert wird, dass Menschen mit einer anderen Hautfarbe nicht mehr diskriminiert werden – sondern nur noch die Menschen mit schwarzen Zahlen bei Waffenexporten

- der Tag des Friedens: der Tag, an dem die gesamte Menschheit den Weltfrieden feiert – denn wegen des fehlenden Weihnachtsfestes gibt es keinen Grund mehr für Verwandtschaftsbesuche

29.03.2018

Für all diejenigen, die noch nicht wissen, was sie morgen zu Karfreitag machen werden, hat die Katholische Kirche folgende Empfehlungen parat: tanzen, den Film „Das Leben des Brian“ schauen, beim nochmaligen Anschauen des Films „Das Leben des Brian“ tanzen, und beim abschließenden Tanzen den Film „Das Leben des Brian“ schauen.

28.03.2018

Und wieder, Jens Spahn, hast Du bewiesen, dass Du zu jedem Thema das größtmöglich Dümmste sagen kannst, diesmal zum Thema Cannabis. Doch so leicht es ist, Dich zu widerlegen, so selbstverständlich muss man sich als Kabarettist auch den anderen Epizentren des Elends widmen.

Um anderen Menschen und mir fortan Zeit zu sparen, gibt es nachfolgend die Vorlage zu einer Blanko-Antwort, die jeder Mensch völlig berechtigt unter jede Deiner derzeitigen und zukünftigen Aussagen gegen benachteiligte Menschen und sinnvolle Lösungen einfügen kann:

............................................................

falsch, dumm, menschenverachtend

............................................................

26.03.2018

Du, Alexander Dobrindt (CSU), hast genau wie Horst Seehofer natürlich recht mit dem Deiner Äußerung innewohnenden Statement, dass Menschen mit einem dogmatischen Glauben und einem sehr rückständigen Frauenbild nicht zu Deutschland gehören. Deshalb gibt es die CSU nur in Bayern.