27.11.2019

Im Gegensatz zu den Bauern werden die BILD-Zeitungsredakteure in absehbarer Zeit nicht demonstrieren. Für sie gilt auch weiterhin keine Begrenzung für das Ausbringen von Gülle.

25.11.2019

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen zwei Sentenzen aus meinem Buch „Empathie gibt's eben nicht als Schnäppchen":

Gewalt gegen Frauen verüben nur Männer, die woanders keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ein Mann hat niemals das Recht, eine Frau zu schlagen. Auch wenn jedes zehnjährige Mädchen ihn bei einem Intelligenztest schlägt.

23.11.2019

Auf Wunsch meiner Leserinnen und Leser mal wieder etwas aus meinem Buch „Empathie gibt's eben nicht als Schnäppchen":

Klatsch- und Tratsch-Zeitschriften wie die „Bunte" oder „Gala" haben dauerhaft hohe Auflagen. Die Leser möchten unbedingt wissen, welche Frau Lothar Matthäus' fünfzigste Ehepartnerin ist und welche Frau Beethovens Neunte war.

21.11.2019

... wenn Dich jemand, der gerade erfahren hat, dass Du für andere Kabarettisten und Bühnenkollegen schreibst, Dich süffisant fragt, ob es Deine Pointen jemals in die bekannte Kabarett-Sendung „Anstalt" schaffen werden, und Du ihn in aller Ruhe darauf hinweist, dass in der letzten Sendung von der „Anstalt" Kabarettisten, für die Du schreibst, auch Pointen von Dir vorgetragen haben, dann scheint wegen des belämmerten Gesichtsausdrucks vom Fragenden für Dich auch an solchen trüben Herbsttagen die Sonne.

(Es war ja auch nicht das erste Mal, dass eingeladene Kabarettisten in der „Anstalt" Pointen von mir vorgetragen haben. Dieses Mal war es aber rechtmäßig.)

@alles-wird-gut

19.11.2019

Die Bundesregierung hat ein Gesetz beschlossen, wonach Plastiktüten ab dem Jahr 2020 verboten sind. Diese Plastiktüten machen jedoch nur ein Prozent des gesamten Plastikmülls in Deutschland aus. Zum Reduzieren unnötiger Plastik viel wirkungsvoller wäre sogar ein Verbot der Plastik in den Tit... ääh, Tüten von Models.

Der meiste Plastikmüll entsteht wegen Verpackungsplastik. Konsumenten sollten deshalb folgendes beachten: Man hilft Salatgurken nicht durch die regnerischen Herbsttage, wenn man sie in einem wasserabweisenden Plastikkleid kauft.

Und die Kleidung, die man in den nächsten zehn Jahren im Kleiderschrank hängen lassen möchte, sowie die Helene-Fischer-CD, mit der man Verwandten zu Weihnachten seine Verachtung zeigen will, bestellt man nicht über den Online-Versandhandel in einem elf Kilo schweren Plastikklumpen.

Beim Stadtbummel lässt man diese Sachen im Laden liegen.