Satire-Blog

26.01.2022

Aus aktuellem Anlass vier Sentenzen aus früheren Texten:

Ein Gewissen ersetzt Gottesglauben ebensogut wie Brandschutz einen Brandherd.

Die Unfehlbarkeit eines Papstes widerlegen kann praktisch jedes Kind.

Es gibt immer wieder heftige Diskussionen zwischen Atheisten auf der einen Seite und der Katholischen Kirche auf der anderen. Für die einen sind Gott und Religion eine Erfindung, damit man Menschen zum Ablasshandel und zum Zahlen von Kirchensteuern bewegen kann, damit man Frauen unterdrücken kann und damit man Menschen mit der Aussicht auf den Himmel und der Angst vor der Hölle manipulieren und gegeneinander aufhetzen kann. Die anderen halten als Atheisten nichts davon.

Hätten alle Menschen Verständnis statt einer Religion, dann hätten wir das Paradies auf Erden statt im Himmel.

25.01.2022

Andrea Nahles, einstige SPD-Vorsitzende und Bundesarbeitsministerin, wird Chefin der Bundesagentur für Arbeit. Ein Erfolg: Mit ihrer Zustimmung zu diesem Posten hat Andrea „Bätschi“ Nahles einer schwervermittelbaren Person einen Arbeitsplatz verschafft.

@dann-kann-man-Michael-Wendler-auch-zum-Bildungsminister-machen

22.01.2022

Friedrich Merz wurde zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt. Mit 94,62 Prozent der Delegiertenstimmen. Dass das Wahlergebnis für Friedrich Merz in der CDU 94,62 Prozent und der Alkoholgehalt in Absinth höchstens 90 Prozent beträgt, beweist, dass im Fall einer Wahl sogar Absinth die weniger schädliche Alternative ist.

Davor, dass die CDU unter Friedrich Merz' Führung einen zu wirtschaftsorientierten Kurs einschlagen könnte, warnte auch der Sozialflügel der CDU. „Sozialflügel" der CDU – das klingt wie „Poesieflügel" der Hells Angels.

Die Sorge ist allerdings berechtigt. Friedrich Merz' Wunschträume:

- Jobcenter, die das Vermögen von Millionären (wie Friedrich Merz) auf das Vermögen von Milliardären aufstocken

- Vermögensabgabe für Pflegekräfte bei einer Prämie

- Ausbau der Flugwege für Privatpiloten (wie Friedrich Merz)

- Umbau von Radwegen zu Mitarbeiter-Parkplätzen für Finanzkonzerne

- Einführung einer Impfpflicht, wonach man Menschen, die entgegen Friedrich Merz' Vorschlag noch keine Aktien für die Altersvorsorge besitzen, täglich die aktuellen Börsenkurse einimpft

- Tafeln mit Geldausgabe für Börsenspekulanten mit einem Tagesminus

Auf dem CDU-Parteitag wurde auch ein neues Präsidium gewählt: Die neue CDU-Schatzmeisterin ist Julia Klöckner. Nach all ihren harten Arbeitsjahren als Pressesprecherin von Néstle versucht es Julia Klöckner nun mal mit einem Job in der Politik.

20.01.2022

Die Vorstandsmitglieder der Grünen, darunter Wirtschaftsminister Robert Habeck und Außenministerin Annalena Baerbock, haben sich selbst einen „Corona-Bonus" in Höhe von jeweils 1.500 Euro aus dem eigenen Parteivermögen genehmigt. Rechtmäßig wären höchstens jeweils 300 Euro gewesen.

Reaktionen:

CDU: „Sich mit 1.500 Euro selbst bereichern?! Was für Dilettanten! Die sollen an der Georg-Nüßlein-Betrugsschule erst mal einen Kurs in Maskendeals absolvieren!"

Pflegekräfte: „Einen ‚Corona-Bonus' in Höhe von jeweils 1.500 Euro?! Diese Kollegen müssen in Krankenhäusern ja fünfmal mehr Überstunden als wir geleistet haben!"

Friedrich Merz: „1.500 Euro?! Die haben sich also selbst einen einmaligen Zigarettenanzünder genehmigt?!“

Bundestagsabgeordnete: „Dafür, dass wir während der Corona-Pandemie unsere Ziele ebenso wenig erreichen wie vor der Corona-Pandemie, kann man sich bei unserem fünfstelligen Gehalt ruhig mal selbst einen ,Corona-Bonus’ genehmigen.“

Bürger: „So sind die da oben! Die genehmigen sich selbst mal eben jeweils 1.500 Euro, während unsereins dafür ein ganzes Jahr fleißig Steuern hinterziehen muss!“

AfD: „Kaum sind die Grünen an der Macht, zeigen sie mit moralischen Fehlern, dass sie an unsere menschenverachtende Politik nicht einmal ansatzweise heranreichen! Schreibt man ‚Volksveräder' oder ‚Volksferäder'?"

Grünen-Vorstand: „Für die Selbstprämierung in dieser Höhe, die unseren parteiinternen Regeln zuwiderläuft, werden wir die gleichermaßen harte und gerechte Strafe akzeptieren: Einen Monat lang in dem Outfit Claudia Roths und mit der Frisur Anton Hofreiters auf einem öffentlichen Platz stehen und nur von dem Strom leben, den man mit Doppelmoral erzeugen kann.“

18.01.2022

„Wetten, dass ...?" wird dieses und nächstes Jahr erneut jeweils einmal ausgestrahlt.

Drei der dieses Jahr stattfindenden Wetten lauten:

Wetten, dass Olaf Scholz alle Lobbyisten der deutschen Rüstungskonzerne am Geschmack unterscheiden kann?

und:

Wetten, dass Forscher einen Klon Friedrich Merz' aus einem Stück Fassade des BlackRock-Konzerns und aus dem „Handbuch für die gute Ehefrau" erzeugen können?

und:

Wetten, dass jeder FIFA-Funktionär schon am Gewicht eines Aktenkoffers das Gastgeberland der nächsten Fußball-WM erkennen kann?