Veranstalterstimmen Auftritte

Ihr Auftritt war sehr unterhaltsam, die Themen waren aktuell und pointiert dargeboten, es hat allen Gästen prima gefallen.

Herzliche Grüße, Doreen Wagner

Leitung Friedrich-Reinsch-Haus (Kulturbühne)

 

Gunnar Schade im Geburtshaus von Joachim Ringelnatz. Am 2. März stieg er mit "Weisheit ist keine Bräunungsstufe" auf den unvermeidlichen Barhocker und legte los: Mit seinen Beobachtungen, Aphorismen und Sprüchen zum Zustand der Welt, der Menschheit im Allgemeinen und unserem Zusammenleben im Besonderen. Mit Pointen, die das Publikum a tempo durch Lachen und Weinen, bisweilen bittere und bisweilen erleuchtende Erkenntnisse trieben.

Ringelnatz schaut ihm über die Schulter und nickte weise:"Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt." Die Knöpfe von Gunnar Schade sind haltbar und alltagstauglich. Man kann sie in Buchform gut verschenken.

Danke für den geistreichen Abend.

Dr. Viola Heß, Vorsitzende des Joachim-Ringelnatz-Vereins Wurzen, 02.03.2018

 

Am 24. Oktober, dem Tag der Bibliotheken, präsentierte der Kabarettist Gunnar Schade sein Programm „Nach uns die Vernunft - oder: Intelligenz gibt´s eben nicht als Schnäppchen“. Gunnar Schade steht für Satire vom Feinsten. In kurzen Aphorismen bringt er pointiert auf den Punkt, wofür andere Seiten schreiben müssen. Sein Programm ist ein Sprachwitz-Feuerwerk.

Kurzum, es war ein gelungener Abend und ist immer eine Empfehlung wert.

Kerstin Ebert & Elke Kolb, Leitung der Stadtbibliothek Gera, 24.10.2017

 

Nach dem 24. September 2016 gastierte der Autor und Kabarettist Gunnar Schade am 16. September zum zweiten Mal im Theater Halbe Treppe und präsentierte sein Programm „Nach uns die Vernunft - oder: Intelligenz gibt´s eben nicht als Schnäppchen“.

Meisterlich umschreibt er, präzise und pointiert und dennoch mit der ihm eigenen Hintergründigkeit, die zum Nachdenken animiert, alles das, was derzeit in den wichtigen Gesellschaftsfragen im Argen liegt - ohne schulmeisterliche Attitüde - lehrreich.

Marcus Wallerich, verantwortlich für Programmplanung im Theater Halbe Treppe in Dinslaken Lohberg, Theaterprojekt der Kleinkunstakademie e.V., 17.09.2017

 

Gestern begeisterte der Autor und Kabarettist Gunnar Schade die Buchholzer mit einem Abend voller Satire vom Feinsten. Mit seinem aktuellen Programm „Nach uns die Vernunft - oder: Intelligenz gibt´s eben nicht als Schnäppchen“ war er auf Einladung der Stadtbibliothek Buchholz im Caritaszentrum Süd zu Gast und bot den Zuhörerinnen und Zuhörern einen äußerst vergnüglichen Abend mit viel schwarzem Humor, der durchweg für Begeisterung sorgte.

Frau Yalinci, Leiterin der Stadtbibliothek Duisburg-Buchholz, 07.04.2017

 

„Nach uns die Vernunft" ist ein großartiges Erlebnis und ein kurzweiliger Abend.

Wir danken Gunnar Schade.

Veranstalter des Kulturbundes Berlin, 17.01.2017

 

Gunnar Schade schaut hinter die Kulissen der Gesellschaft und nimmt die Missstände aufs Korn. Das Publikum erlebte beste und professionelle Unterhaltung. Vielen Dank für den unterhaltsamen Abend.

Angela Kludas, Leiterin Stadtbibliothek Pritzwalk, 11.10.2016

 

Das Burger Publikum ist sehr anspruchsvoll. Gunnar Schade hat es geschafft, selbiges zu begeistern!

Vielen Dank für starke, hintergründige Worte und Sätze.

Danke auch im Namen des höchstzufriedenen Publikums.

Herzlich, Stefanie G.-Obieglo, Leiterin der Bibliothek in Burg, 08.10.2016

 

Gunnar Schade und sein aktuelles Bühnenprogramm sind erfrischend anders und für unsere Zuschauer ein Highlight in unserem Programm 2016 gewesen.

Die scharfsinnigen und oft auch tief in die Magengrube treffenden Texte werden durch Gunnars unaufdringliche, aber präzise Performance zu einem Garant für ein begeistertes und amüsiertes Publikum.

Veranstalter der Kulturkneipe Sabot Wiesbaden, 23.09.2016

 

Vielen Dank für das sehr unterhaltsame Programm.

Und das Buch „Nach uns die Vernunft“ sollte wirklich jeder lesen. Gunnar Schade schreibt geniale Aphorismen zu allen Themen unserer Zeit. Sehr humorvoll und tiefsinnig. Mit perfektem Schreibstil und einer Formulierungskunst, die ihresgleichen sucht, bringt Gunnar Schade in meistens ein, zwei Sätzen die Dinge auf den Punkt.

Dabei wird man aber nicht belehrt. Es wird nicht der moralische Zeigefinger erhoben. Die sehr intelligenten Aussagen von Gunnar Schade findet man in seinem Sprachwitz.

die Veranstalter im GM 26, Berlin am 10.03.2016

 

Hallo Gigi, hallo Gunnar!

Ich möchte mich nochmals herzlich bedanken. Ihr seid beide super beim Publikum angekommen.

Auch die Leiterin der Bibliothek war der Meinung, die Veranstaltung mit euch war sehr gut. "Klasse Autoren", sagte sie. Das muss ich nicht mehr kommentieren.

Werner Zapp, Veranstalter des Autorentreffs in Duisburg, am 16.01.2016

 

Ein witziges und gesellschaftskritisches Programm!

Vielen Dank für die humoristische Qualität und die gekonnte Kritik an gesellschaftlichen Verhältnissen!

Auf ein baldiges Wiedersehen.

Omar Sahrai, Veranstalter vom Literaturcafé Bielefeld am 18.09.2015

 

Danke für den wohltuenden, kurzweiligen Abend.

Hinreißend gemeine Pointen, um die Ecke gedacht, die sehr hintergründig und bissig sind. Das fordert das Lachen akut heraus.

Im Zeitalter der Comedy ist es sehr erfrischend, einen jungen Mann zu erleben, der hinter die Kulissen der Gesellschaft schaut und seine Erkenntnisse und Geschichten sympathisch trocken und souverän erzählt.

Gunnar Schade, ein unprätentiöser und sympathischer junger Mann, echt und unverstellt, eine Bereicherung für die Bühnen Deutschlands!

die Veranstalter vom SternKabarett im Bürgerhaus STERN*ZEICHEN Potsdam, 28.08.2015

 

Gunnar Schade schaffte es auf verbal "leisen Sohlen" das Publikum auf feinste Art und Weise zu unterhalten und um Ecken zu denken.

Mit Klarheit und Fakten und mit viel Humor hat er uns einen erstklassigen Abend geboten.

Vielen Dank!

die Veranstalter vom WGC-Theater Hannover, 17.04.2015

 

Dieser humoristisch-pointierte Abend war ein Hochgenuss!

Treffsicher & Genial.

Vielen Dank.

das Veranstaltungsteam der Kulturküche in Berlin, 30.01.2015

 

Ein zwerchfellbelastendes Programm!

Vielen Dank für die herrliche Auszeit und die Bereicherung unseres Wissens über die Gesellschaft. Alles auf den Punkt gebracht.

Sie sind ein wahrer Künstler des Wortes!

Wir haben gelacht, bis die Tränen gelaufen sind. Tolle Pointen!

Sie sollten im Fernsehen zu sehen sein.

Hoffentlich gibt es bald eine Fortsetzung.

Hella und Karl-Heinz Pfefferling-Hunold, Veranstalter vom Theaterclub Dannenberg, 22.11.2014

 

Gunnar Schade - wieder einmal brillant!

Der Kabarettist aus Berlin brachte mal wieder alles auf den Punkt. Gekonnt gesetzte Pointen - untermalt von seiner unvergleichlichen Mimik.

Wieder ein voller Erfolg in der Fünte.

Frank Bruns, Veranstalter vom Kulturzentrum Fünte in Mülheim an der Ruhr, 25.10.2014

 

Treffsicher, rasant, aktuell und bissig bis zum Atemstillstand - und mit viel Lachen und Rekord-Applaus wieder gelöst.

Mit unglaublich bissiger Zunge hat Gunnar Schade mit seinem "Mindest-Hohn" nahezu alles aufs Korn genommen, was in diesem Land querläuft. Zur großen Freude seiner Zuschauer, die seinen gut zweistündigen Auftritt bestens honoriert haben. Rekord-Applaus und ein Publikum, das aus dem Lachen nicht mehr rauskam.

Ob Kindernamen, Ausländerhass, rückgratlose Politiker und Weichspülfernsehen, es hat alles "sein Fett wegbekommen". Unsere Gäste waren mehr als begeistert. Gern begrüßen wir den angenehmen Künstler wieder auf unserer Bühne.

Carsten Koch, Veranstalter vom CVJM Wuppertal e.V. am 11.10.2014

 

Es spielen viel zu wenig Menschen mit der deutschen Sprache. Ihnen gelingt dies vortrefflich.

Jochen Müller und Roswitha Gerke, Veranstalter vom Gdanska, Oberhausen am 14.09.14

 

Du bist jederzeit wieder HERZlich willkommen, um uns und das Publikum wieder zum Lachen und Nachdenken zu bringen.

Gert & Angie Thiele, Veranstalter vom Abraxas in Düsseldorf, 13.09.2014

 

Ein sehr guter Beobachter des Alltäglichen. Durch die satirische Überzeichnung lachen wir über uns selbst.

Wir und unsere Gäste hatten einen schönen, kurzweiligen, mitunter nachdenklichen Abend.

das Veranstalter-Team vom Kulturbahnhof Gleis 1 in Waldenburg, 10.05.2014

 

Es wäre schade(!) gewesen, Sie nicht erlebt zu haben. Auf ein Wiedersehen!

Sebastian Hettenkofer & Waltraud Feinauer, Veranstalter vom Café Piano in Jagsthausen, 09.05.2014

 

Ein amüsanter und spannender Abend. Es ist immer schön, wenn Künstler mit ihren Inhalten auch den Mut haben, bissig zu werden.

Unser Publikum hat sich bestens amüsiert und war an manchen Stellen auch überrascht worden, gut so.

Ein dickes Dankeschön für den tollen Abend im DanTra´s.

Dania und Petra Henning, Veranstalterinnen vom DanTra´s in Berlin, 06.04.2014

 

Satirischer Abend mit Gunnar Schade

Unter der Überschrift „Das ist der Mindest-Hohn“ gastierte am vergangenen Freitag Gunnar Schade im Georgenthaler Bürgerhaus zu einem satirischen Abend. Es gab fast kein Thema, das er nicht unter die Lupe nahm. Der Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt und die Besucher hatten viel Spaß.

Pressemitteilung des Bürgerhauses Georgenthal, 10.03.2014

 

Lieber Herr Schade, wir möchten Ihnen für den schönen Abend, den wir mit Ihnen verbringen durften, danken. Egal, ob Sie Ihre Nachbarn oder die große Politik aufs Korn nehmen, immer präzise beobachtet und aufgespießt. Wir hatten an diesem Abend wirklich viel zu lachen!

Wir freuen uns auf Ihr nächstes Programm und hoffen auf ein Wiedersehen.

Christine Liegl und Jennyfer Riedel, Veranstalterinnen vom Bürgerhaus Georgenthal, 10.03.2014

 

Es war ein Fest!

Markus Meyer, Veranstalter der Bühne "Am Schwarzen Brett" in Berlin-Tempelhof, 22.02.2014

 

Vielen, vielen herzlichen Dank! Sie haben den ersten Kabarett-Abend in unserem Haus zu einem echten Erlebnis gemacht!

Großartig!

Familie Behrens und Hopkins, Veranstalter vom Kunsthaus in Premnitz, 14.02.2014

 

Das war eine Super Veranstaltung.

Vielen Dank für die äußerst aktuellen Beiträge.

Patricia + Carsten Göthel, Inhaber des Kurcafés Friedrichroda, 07.02.2014

 

Danke für die präzise plazierten Lachbomben!

Yeah!

das Veranstaltungsteam des Schlüssellochs in Aachen, 16.11.2013

 

Ein herrlich erfrischender Abend. Vielen, vielen Dank. Wir haben sehr viel gelacht.

Franziska Felsch, Redakteurin vom "Buxtehuder Tageblatt", 25.10.2013

 

Gestern in der Fünte:

Gunnar Schade aus Berlin. Ein Multi-Talent, das die Besucher sofort einfing.

Spitzfindig - hintergründig - verkappter Humor - mit einer Miene wie Buster Keaton erntete er Lachsalven.

Muss man erlebt haben!!

Frank Bruns, Veranstalter der Fünte, Mülheim an der Ruhr, 19.10.2013

 

Ein hervorragendes Programm, das immer genau den Punkt trifft.

Vielen Dank.

Frank Bruns, Veranstalter der Fünte, Mülheim an der Ruhr, 18.10.2013

 

Es war ein Fest!

Es hat Spaß gemacht, Dir zuzuhören. Ich mag Deinen Stil, und ich konnte bei den Pointen herzhaft lachen.

Hart, aber herzlich!

Du hast dem "Schwarzen Brett" einen wertvollen Abend geschenkt!

Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns wieder mit deinen Texten erfreuen würdest!

Veranstalter der Bühne "Am Schwarzen Brett", Berlin-Tempelhof, 20.09.2013

 

Wir freuen uns auf Ihren nächsten Auftritt bei uns!

Und wir warten aufs Buch! :-)

Elke Apitz und Andrea Dubiel, Veranstalterinnen vom "Kunstquell" in Berlin, 16.03.2013

 

Da gibt es schlichtweg nur ein Wort zu sagen: Klasse! Gerne wieder!

Christian Müller, Besitzer und Veranstalter des Clubs Jerome in Frankfurt am Main, 17.09.2011

 

Es war super!

Lieber Herr Schade, ich möchte Ihnen noch einmal eine Rückmeldung zu Ihrem Auftritt in München geben: Das Publikum war sehr begeistert von Ihnen. Ich habe niemanden gehört, der Sie nicht gut gefunden hätte. Das war ein großer Erfolg vor ziemlich viel Publikum.

Eva Tömmel, Besitzerin des Kultursalons in München, 13.02.2011

 

Hallo Herr Gunnar Schade, Ihre Texte und Pointen sind sehr gut. Übrigens war ich (angenehm) überrascht über den Unterschied zwischen Ihrer zurückhaltenden leisen Art und Ihrer zynischen Figur auf der Bühne.

Gerhard Detzel, Veranstalter vom K9 in Konstanz, 20.03.2010